Samavayo

Samavayo wurde 2000 von Gitarrist Marco Wirth, Sänger und Gitarrist Behrang Alavi und den Brüdern Stephan Voland (Schlagzeug) und Andreas Voland (Bass) gegründet. Die Band spielte ihr erstes Konzert im Kulturcentrum „Die Weiße Rose“, Berlin Schöneberg. Die ersten beiden EPs 131 (2003) und Songs from the Drop-Outs (2004) wurden auf dem eigenen Label Setalight Records veröffentlicht. Das Debütalbum Death.March.Melodies! (30. September 2005) erschien im Digipack und 2006 als 12 Zoll Vinyl bei Nasoni Records, Berlin. Mit dem Lied Lovesick konnte man Samavayo erstmals im Berliner Radio (Motor FM) hören. Nach Veröffentlichung ihres Debütalbums spielten Samavayo Supportshows für Internationale Rockbands, z. B. Soulfly, The Kooks, Biffy Clyro, Mustasch, Brant Bjork, Nebula. Insgesamt spielten Samavayo zwischen 2005 und 2010 ca. 350 Konzerte in Deutschland und Europa. Anfänglich wurden Samavayo in der Stonerrock Szene eingegliedert. Mit den 2008 veröffentlichten EPs Black (Nasoni Records) und White (Sector B) welche von Kurt Ebelhäuser im Studio45 bei Koblenz produziert wurden, konnte die Band aber ihren eigenständigen Rock-Sound beweisen. Die Single Neovenator von der EP White wurde in verschiedenen Berliner Radios gespielt.

www.facebook.com/samavayo